Beiträge mit dem Schlagwort Rezept

Marzipan selber machen

Marzipan selber machen

Als Kind musste ich einige Jahre in die Sprachschule und ich kann mich eigentlich nur noch an etwas davon erinnern: an das Marzipanrezept einer meiner Logopädinnen. Das Rezept ist unglaublich simpel, aber man benötigt Feingefühl für den Herstellungsprozess. Damit man sich minutenlanges Kneten sparen kann, ist eine Küchenmaschine zum Mixen und Zerkleinern sinnvoll.

Zubereitung

(15 min)

  1. Den Zucker mit der Küchenmaschine zu feinem Puderzucker mahlen
  2. Ebenso die Mandeln so lange mixen, bis die Masse zu kleben beginnt
  3. Zucker, Mandelmasse und einige Tropfen Flüssigkeit miteinander verkneten
  4. So lange kneten, bis das Öl aus der Mandelmasse austritt und sich mit dem Puderzucker verbindet. Die Mandelmasse ist fertig, wenn sie beim Probieren angenehm nach Marzipan schmeckt.
  5. Kleine Kugeln formen und locker im Kakao wälzen

Das Rezept kann beliebig variiert oder ergänzt werden: Honig, Schokoladenüberzug, Kokosraspeln, Lebensmittelfarbe…der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Qualität der Rohstoffe bestimmt den feinen Geschmack.

Zutaten

Bitte alle Zutaten in Bioqualität kaufen – sich selbst und der Umwelt zu liebe. Vor allem auch bei den Mandeln auf das Herkunftsland achten. Es gibt auch europäische Mandelbäume.

  • 100 g Mandeln geschält
  • 100 g Zucker
  • einige Tropfen Zitronensaft, Wasser, Kirsch oder andere Wässer.
  • Kakaopulver zum bepudern

Shortbread mit Ingwer

Shortbread mit Ingwer

Shortbread ist für mich eine unwiderstehliche Versuchung: Butter, Zucker, Mehl und Salz leicht gebacken – eine sündige, staubtrockene Süssigkeit auf das Nötigste reduziert und doch so gut, dass ich süchtig danach werde. Es kommt auf das richtige Verhältnis von süss, salzig und buttrig an, damit die Glückshormone verrückt spielen. Shortbread ist eben gerade in seiner Einfachheit perfekt und trotzdem habe ich mich an eine Erweiterung gewagt: warum nicht noch Schärfe als Geschmacksrichtung hinzufügen? Ein gewagtes Experiment, aber aus meiner Sicht lohnt es sich.

Zubereitung

(15 min Zubereitungszeit, 1 Stunde Ruhezeit, 30 min Backzeit)

  1. Der Abrieb der Orange mit etwas Zucker vermischen und etwas durchkneten, auf die Seite stellen
  2. Zucker und Butter homogen verrühren
  3. Den frischen Ingwer schälen und mit einer Presse den Saft mit 3 EL Orangensaft zum Butter-Zucker-Gemisch geben
  4. Salz und getrocknete Ingwerwürfel im Mehl mischen und der Butter-Zucker-Mischung zu geben, alles homogen zusammenfügen (falls der Teig zu trocken ist, kann Orangensaft ergänzt werden)
  5. Den Teig im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen
  6. Den Teig auf etwas Zucker 1 cm dick auswallen und mit der Gabel kleine Löcher einstechen
  7. Den Teig bei 180°C 15 min backen (meine sind etwas zu dunkel geworden)
  8. Shortbread aus dem Ofen nehmen, mit der Zuckermischung bestreuen und in die gewünschte Form schneiden
  9. Falls gewünscht: die dunkle Schokolade schmelzen und mit 5 Tropfen ätherischem Orangenöl vermischen. Die Schokolade über die geschnittenen Shortbreads träufeln. Geniessen und Verschenken.

Zutaten

Bitte alle Zutaten in Bioqualität kaufen – sich selbst und der Umwelt zu liebe 🙂

  • 30 g getrockneter Ingwer, in feine Würfel geschnitten
  • 1 daumengrosses Stück frischer Ingwer
  • 1 Bio-Orange, die Schale abgerieben und der Saft ausgepresst
  • 200 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 330 g Mehl
  • 1/2 EL Salz

Wer will: Schwarze Schokolade und etwas ätherisches Orangenöl in Lebensmittelqualität

Bärlauchkapern

Bärlauchkapern

Hier ein simples Rezept mit welchem ihr zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen könnt: Einerseits kriegt ihr lecker würzige Kapern und andererseits könnt ihr den Bärlauch in eurem Garten durch das beernten der Knospen etwas eindämmen.

Zubereitung

  • Die Bärlauchknospen waschen und im Sieb abtropfen lassen
  • Die sterilisierten Gläser mit den Bärlauchkapern befüllen
  • Den Apfelessig mit den Gewürzen aufkochen
  • Den Apfelessig mit den Gewürzen siedend heiss in die Gläser füllen und verschlossen auf den Deckel stellen
  • Nach einer Woche sind die Kapern genussbereit

Den aromatisierten Essig kann man wunderbar für Salatsaucen und ähnliches verwenden.

Zutaten

für 100 Gramm Bärlauchknospen (ca. 3 kleine Gläser):

  • 100 g Bärlauchknospen
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Koriandersamen
  • 1 EL Senfsamen
  • 1 EL Honig
  • 3 dl Apfelessig

3 kleine, sterilisierte Gläser mit Schraubverschluss

Bärlauchkapern 3