Beiträge mit dem Schlagwort Basteln

Weihnachtsdekoration zum Basteln

Weihnachtsdekoration zum Basteln

Inspiriert von der Natur und der Gartensendung „Querbeet“, haben wir einige Bastelideen für Weihnachtsdekoration ausprobiert und damit unser Haus geschmückt. Ich habe im Herbst fleissig Eicheln, Tannzapfen und Bucheckernhüllen gesammelt und somit kamen mir die Inspirationen gerade recht. Endlich Ideen um das Material dezent mit Weihnachtsglanz zu verzaubern…

Aus den Tannzapfenschuppen haben wir Sterne gebastelt: Dafür haben wir aus einer Spanblatte einen Stern ausgesägt und die einzelnen Zapfenschuppen mit Heissleim aufgeklebt. Eine sehr meditative Arbeit. Den grosszügigen Türkranz, der aus Ästen verschiedenere Nadelbäume besteht, haben wir mit Eicheln, die glitzern, verziert. Und aus den Bucheckernhüllen fertige ich einen Kranz an, der Hülle für Hülle mit Heissleim beklebt wird. Er ist noch in der Entstehung und ich hoffe die Geduld lohnt sich 🙂 Ein paar rote Äpfel der Sorte Berner Rose zieren – aufgehängt an Wollschnüren – unsere Magnolie im Vorgarten.

Anleitung für die glitzernden Eicheln

 

  1. Einen Eichelhut und eine Eichelnuss finden, welche in der Grösse gut zusammenpassen.
  2. Den Weissleim mit ein wenig Wasser verdünnt auf die Eichenuss auftragen.
  3. Glitzer auf die Leimschicht streuen, dabei den Glitzerstaub auf einem Papier auffangen und zusammenschieben.
  4. Die Eichel nun im Glitzerstaub wälzen und ruhig ein wenig Druck ausüben, so hält sich der Glitzer gut.
  5. Die Eichelnuss trocknen lassen.
  6. Mit einem kleinen Klecks Heissleim die Eichelnuss in den Hut pressen.
  7. Kranz, Tischdekoration oder ähnliches damit verzieren.

Werkzeug

  • Heissleimpistole
  • Pinsel

Material

  • Eicheln mit Hut
  • Glitzerstaub
  • Holzleim

Liebespaar in Grün

Liebespaar in Grün

Frösche aus Holz basteln

Jedes Jahr holen wir unseren Miniteich im Metallzuber aus dem Winterschlaf, indem wir das Wasser von den faulenden Blättern befreien und schauen, welche Pflanzen etwas Pflege benötigen. In diesem Jahr hat alles gut überlebt und unsere kleine Seerose treibt schon fleissig frische Blätter aus. Nach dem Entfernen von modrigem Schlick und einer Frischwasserkur arrangierten wir verschiedene Pflanzkübel um den Miniteich. Natürlich darf auch der alte Holunderast über der Wasseroberfläche nicht fehlen: er hilft auch den Insekten, welche ins Wasser fallen, wieder einen Ausstieg zu finden.

Inspiriert durch den schönen Anblick des fertig herausgeputzten Teiches hat sich Sascha ans Werk gemacht und etwas kleines als Dekoration gebastelt: ein verliebtes Froschpaar soll den Teich in Zukunft zieren.

Frisch ans Werk

 

  1. Das Froschpaar mit Hilfe des Bleistiftes Abpausen (die Zeichnung rückseitig mit Bleistiftschraffur versehen und dann auf das Holz übertragen, in dem man vorderseitig mit dem Stift die Zeichenlinien abfährt.).
  2. Das Froschpaar mit der Laubsäge aussägen.
  3. Die Kanten mit Schmirgelpapier von Splittern befreien.
  4. Das Froschpaar mit Acrylfarbe, oder einer Holzgrundierfarbe grundieren.
  5. Mit Bleistift grob die Konturen einzeichnen und das Froschpaar bemalen.
  6. Mit einem feinen Pinsel Konturen einzeichnen.
  7. Die fertige Bemalung mit Lack seidenmatt streichen, damit das Froschpaar länger der Witterung stand halten kann.
  8. Mit Heissleim den Metallwinkel am Froschpaar befestigen.
  9. Das Froschpaar in der passenden Umgebung installieren.
  10. Geniessen und sich an der Liebe freuen.

Material und Werkzeug

Zur Herstellung benötigte Sascha folgendes Material und Werkzeug:

  • eine Spanplatte von circa 8 mm Stärke, es geht auch dicker
  • Acrylfarben
  • Lack für die Wetterfestigkeit
  • einen verzinkten Eisenwinkel, passende Schrauben
  • eine Laubsäge
  • feines Schmirgelpapier
  • Pinsel
  • Heissleim
  • Bleistift, Papier und Kreativität