Setzlingsmarkt Schloss Wildegg

Eine unvergleichliche Vielfalt von Gemüsesetzlingen, Stauden und einjährigen Blühern. Was wünscht sich das Gärtnerherz mehr? Eigentlich habe ich für dieses Jahr die meisten Setzlinge selber gezogen, aber ein Besuch am Setzlingsmarkt auf Schloss Wildegg lohnt sich trotzdem. Nicht nur der wunderschöne Veranstaltungsort mit dem interessanten Schaugarten, sondern auch die friedliche Stimmung sind den Anfahrtsweg allemal wert.

Eins vorne weg: es hat genug von allem für jeden – somit ist trotz vieler Besucher*innen keine Hektik und Gedränge an der Tagesordnung. Den Weg zum Schloss versüsst der schöne Blick auf das Anwesen, sowie ein Biohof, der neben einem netten Hofhund zum Knuddeln für die kulinarischen Genüsse auch Würste und und sonstige Verpflegung anbietet. Coop hat sich auch mit einem „Bio-Stand“ stationiert, der einige witzige Lernspiele anbietet, bei denen man sich kleine Preise, wie einen Sparschäler, erspielen kann. Pro Specie Rara, Bioterra und Pro Natura verkürzen einem ebenso den Weg mit interessanten Informationen rund ums nachhaltige Gärtnern, alte Haustierrassen und den Naturschutz. Von Pro Natura haben wir eine tolle Broschüre mitnehmen können, welche einem Tipps für einen Wildbienenfreundlichen Garten vorschlägt.

Setzlingsvielfalt

Auf dem Markt angekommen, gilt es sich einen Überblick zu verschaffen. Das Angebot ist kunterbunt durchgemischt: zwischen Staudenanbietern sind Gemüsesetzlinge und umgekehrt. Da ich nichts dringend benötige, haben Sascha und ich uns bei den Stauden umgeschaut und uns für eine eine Duftpelargonie entschieden. Sie nennt sich „Torento“ und riecht, aus unserem Geschmackswinkel beurteilt, unerwartet erfrischend nach Schwipp-Schwapp. Einfach klasse!

Beim Stand der Staudengärtnerei Eulenhof (ein Besuch meinerseits ist überfällig) haben wir uns mit einer Auricel (süss zum anschauen!), einer Staudensonnenblume „Lemon Queen“ und einem Mannstreu eingedeckt. Die letzten beiden zur Erweiterung des Futterangebotes für Insekten und natürlich der Schönheit wegen. Begeistert durch den betörenden Anblick im Schaugarten, haben wir uns auch noch zum Kauf einer Haferwurzel hinreissen lassen. Und damit wir nicht ganz ohne Gemüse heimreisen, ist auch ein Patissonkürbis in der Kiste gelandet. Natürlich ist die Vielfalt bei den Tomaten-, Auberginen- und Kürbissetzlingen einfach zum Niederknien. Aber mein Stolz, dass ich meine selber ziehe, hat mich vor einem Kaufrausch bewahrt.

Der wunderschöne Schlossgarten

Erschöpft von den vielen Eindrücken, war danach ein Besuch des Schlossgartens an der Zeit. Schon der Abgang – eine Treppe gesäumt mit alten Eiben mit Zierschnitt – ist sehr eindrücklich. Der Garten beinhaltet Zierpflanzen, Gemüsepflanzen, Beeren, Linden, Sträucher, einen grossen und fein angelegten Heilkräuterbereich, Spalierobst und vieles mehr. Vieles ist von Pro Specie Rara und der Garten gibt einem viel Inspiration und Information in Form toller Pflanzenschildern mit. Aktuell war noch ein grosser Teil der Tulpenvielfalt zu bewundern, was Sascha und mir viel Lachen und Staunen entlockte. Es hat im oberen Teil des Geländes noch einen Rosengarten, aber aktuell war noch nichts am Blühen: dieser wäre aber zu passender Blühzeit im Sommer sicher auch einen Besuch wert. Das Schloss haben wir in diesem Jahr wegen dem schönen Wetter nicht besucht, aber auch dies ist lohnenswert. Auch für Kinder hat es ein wirklich tolles Spiel- und Mitmachangebot unter anderem in Form eines Spielestrichs.

Fazit

  • Vor dem Besuch eine Liste mit den benötigten Pflanzenwünschen erstellen.
  • Eine Kiste mitnehmen, damit man die Setzlinge unbeschadet nach Hause bekommt.
  • Unbedingt den wunderschönen Schlossgarten besuchen und dabei den Gemüskeller nicht auslassen.
  • Die Gemüsesetzlinge sind preiswert (die Qualität toll), Stauden und sonstige Zierpflanzen haben ihren (wohl berechtigten) Preis. Genug Bargeld mitnehmen, wenn man gross Einkaufen möchte.
  • Wie immer: sich Zeit nehmen und geniessen 🙂
  • Zur Verpflegung hat es ein feines Angebot.
  • Wir kommen wieder!
2 Kommentare
  1. wann ist der diesjährige Setzlingsmarkt?Vielen Dank im Voraus

    • Lieber Oskar
      Der Setzlingsmarkt ist am 5.5.19 ab 9 bis 17 Uhr!
      Da der Setzlingsmarkt jedes Jahr stattfindet, gehst du am besten immer auf die ProSpecieRara-Webseite, um das Datum zu finden. Viel Spass und liebe Grüsse!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.