Bald ohne Asphalt

Bald ohne Asphalt 1

Die Hälfte unseres Gartens ist mit Asphalt verunstaltet: Da unsere Werkstatt eine ehemalige Garage ist, benötigte man früher eine Zufahrt durch den Garten. Mit viel Mut und zwei Wochen Urlaub soll sich dieser Umstand nun ein für alle mal ändern. Mehr Platz für Pflanzen, Insekten und ein gutes Gartengefühl soll entstehen.

  • Ziel: Den Garten von 60 m3 Asphalt befreien
  • Ressourcen: zwei Menschen, 3000 CHF
  • Maschinen: Schlagbohrer, Bagger, Dumper
  • Material: Schaufel, Kelle, Eimer, Schubkarre, Augen- Ohren- Atemschutz, sowie Handschuhe
  • Sonstiges: Flachmulde 7 m3, drei Stück, Anlieferung-Abholung

Tag 1, Samstag:

  • Organisation der Maschinen und der Mulde, Koordination Zeitplan.
  • Erhalt des Schlagbohrers.

Tag 2, Montag:

  • Wegspitzen der Asphaltränder von den Sandsteineinfassungen der Beete.
  • Freilegen aller heikler und kleinteiliger Gebiete vom Asphalt, an welche man mit der Baggerschaufel nicht drankommt.

Tag 3, Dienstag

  • Fertigstellen der Randzonen und Anhäufen des losen Materials weg vom Rand.
  • Erhalt des Baggers und Anleitung zur Nutzung.

Tag 4, Mittwoch

  • Freilegen der ersten Hälfte der Fläche.
  • Lieferung der Mulde.
  • Abholen des Dumpers.
  • Erstes Füllen der Mulde mit Hilfe des Dumpers.

Tag 5, Donnerstag

  • Paralleles Aufbrechen des Asphaltes mit dem Bagger und Abtransport des Schutts in die Mulde mit Hilfe des Dumpers.
  • Hilfe am Nachmittag durch Bodo und Christine, gemeinsames Abendessen.
  • Bestellung einer neuen Mulde für den nächsten Tag.

Tag 6, Freitag

  • Erhalt der zweiten Mulde.
  • Fertig aufreissen von Dreivierteln der Fläche.
  • Mulde ist bereits wieder gefüllt.

Tag 7, Samstag

  • Abtransportieren und Fertigstellen von Dreivierteln der Fläche.
  • Bestellung neue Mulde für Montag.

Tag 8, Montag

  • Abbaggern des letzten Viertels der Fläche im Hangbereich. Es ist eng und mühsam, weil nun immer nur entweder gebaggert oder abtransportiert (Dumper) werden kann.

Tag 9, Dienstag

  • Abtrennen der Kante mit Hilfe des Schlagbohrers.
  • Fertigstellung der ganzen Fläche mit Abtransport des Schutts.
  • Ab nun folgt Handarbeit und Feinarbeit an Rändern und in der Fläche mit Schaufel, Schubkarre und Kelle.
  • Hilfe am Nachmittag durch Christine, Bodo und Marc. Gemeinsames Anstossen mit gutem Sekt.

Tag 10, Mittwoch

  • Zurückbringen des Dumpers durch Marc.

Tag 11 und 12, Freitag und Samstag

  • Allerletzte Feinarbeiten, versorgen der Maschinen und Geräte.
  • Füllen der Mulde bis zum letzten Krümel.
  • Erste Ideen schmieden für die spätere Nutzung der Fläche…

Schreibe einen Kommentar